Die Anwendungsgebiete der in der Kosmetik verwendeten Laser sind nahezu identisch mit den des Peelings und der Dermabrasio. Die Domäne des sogenannten „skin-resurfacing“ sind die beim Face-lift kaum zu behebenden statischen Falten und Texturveränderungen der Altershaut.

Epilation mit Alexandrit-Laser

Die technische Voraussetzung für einen positiven Effekt dieser Behandlungsmethode ist eine ausreichend hohe Energiegabe des Lasers in einer sehr kurzen Zeit, damit sich die Haut nicht verbrennt, sondern direkt verdampft. Hierzu verwenden wir den ERBIUM-YAG Laser. Zusätzlich zu seiner präzisen Hautabtragung tritt ein weiterer Effekt auf, das sogenannte „shrinking“. Es kommt dabei neben einer Regeneration der oberen Hautschichten zu einer Neustrukturierung des kollagenen Bindegewebes. Das Resultat ist eine Straffung des gesamten Behandlungsbereiches.

In den ersten Tagen nach der Behandlung kommt es wie bei der Dermabrasio ebenfalls zu einer Schorfbildung. Die Ablösung ist nach ca. 5-7 Tagen abgeschlossen, wobei eine spezielle Nachbehandlung mit luftdurchlässigen Maskenfolien empfehlenswert ist. Eine zunächst verbleibende Reströtung klingt im allgemeinen innerhalb von 2-3 Monaten vollständig ab, wobei auch hier zur Vermeidung von Fleckenbildung ein strikter UV-Schutz eingehalten werden muss. Sollte  nach etwa 3-5 Jahren eine erneute Behandlung erforderlich sein, ist diese problemlos möglich.